rta

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

Seite : previous_img  1 / 19  next_img

DSOL: 2. Mannschaft kann einfach nicht gewinnen

01.03.2021

In der 5. Runde der DSOL musste unsere 2. Mannschaft erneut eine knappe Niederlage quittieren - diesmal mit 1,5:2,5 gegen Bad Salzdetfurth.

Stefan musste sich an Brett 4 eines gefährlichen Angriffs erwehren, für den sein Gegner viel Zeit investierte, ohne dass außer dem Läuferpaar zunächst etwas Zählbares dabei heraussprang. Dann aber musste Jörg die Öffnung der h-Linie zulassen, worauf der gegnerische Turm auf h8 eindrang und zusammen mit dem Bauernvormarsch am Damenflügel mit dem Läuferpaar die Partie gegen den im Zentrum verbliebenen König rasch entschied.

In der Zwischenzeit ließ Walter den König im Zentrum stehen und griff ungeniert die gegnerische Rochadestellung am Damenflügel an, was ihn aber viel Zeit kostete. Dann kam Walters Gegner aber schneller zum Königsangriff und gewann.

Roland belagerte derweil den isolierten gegnerischen Zentralbauern, ohne allerdings vorerst einen greifbaren Vorteil zu erringen. Schließlich konnte er aber die Zeitnot seines Gegners ausnutzen und entscheidendes Material gewinnen.

Zunächst hatte aber die Partie an Brett 3 Fahrt aufgenommen, wo Jörg einen Bauern gab, aber auf Gegenchancen durch die zersplitterte gegnerische Bauernstellung am Königsflügel hoffte. Später gab sein Gegner den Bauern zurück und zersplitterte seinerseits Jörgs Bauernstellung gleich auf beiden Flügeln, wonach Jörg schon ums Remis kämpfen musste. Auf einen Mattangriff auf der offenen g-Linie fand Jörg gerade noch die rettende Antwort, aber die Stellung blieb schwierig. Schließlich wurde die Stellung in immer noch schwieriger Stellung Remis gegeben, worauf die knappe Niederlage besiegelt war.

Unsere 2. Mannschaft spielt in der 6. Liga Gruppe D. Wie im Vorjahr werden wir zeitnah auf diesem Kanal berichten, wie es unserem Team ergangen ist.

Nächste Runde: Dienstag, 16. März, 19:30h: Bad Salzuflen I - RTA II

Zu den bisherigen Ergebnissen und unserer Mannschaftaufstellung mit allen Ersatzspielern bitte auf den Titel klicken.

Am nächsten Mittwoch, 3. März: Wieder Blitzen auf Lichess

01.03.2021

Nach den positiven Erfahrungen vom letzten Mal, als ein Turnier mit einem für RTA-Verhältnisse rekordverdächtigen DWZ-Schnitt zustande kam, wollen wir bei den Spielbedingungen bleiben:

Bedenkzeit 3 Min. +2 Sek./Zug. Start: Mittwoch 3. März, 21:00 Uhr, Dauer ca. 1 Stunde.

Hier geht es zu unserer Team-Seite: https://lichess.org/team/sc-roter-turm-munchen

Wie gelangt Ihr zum Turnier?

– Geht zu „www.lichess.org”.

– Rechts oben unter „login” kostenfrei einen Account anlegen.

– Geht mit „https://lichess.org/team/sc-roter-turm-munchen” zum Vereinsraum.

Insgesamt sind derzeit 26 RTA-Spieler und 3 Gäste auf Lichess angemeldet!

Zu den Ergebnissen der bisher gespielten Turniere bitte auf den Titel klicken.

DSOL 2021: Weiter mit der 5. DSOL-Woche

28.02.2021

Die 5. DSOL-Runde beginnt sogleich am Montag, 1. März, für die bisher noch wenig erfolgreiche 2. Mannschaft in Liga 2 Gruppe D; sie empfängt den Tabellendritten SC Bad Salzdetfurth I. Die 3. Mannschaft hat sich nach ihrem Sieg vom letzten Tabellenplatz gelöst und empfängt am Mittwoch, 3. März, den Tabellenletzten SV Werder Bremen IV. Die 1. Mannschaft tritt am Freitag, 5. März, bei der 2. Mannschaft der SG Porz an. Viel Glück!

Die Partien starten immer um 19:30 Uhr.

Übrigens: Auf der DSOL-Webseite (https://dsol.schachbund.de/) steht jetzt ein Link auf unsere Vereins-Homepage. Das führte sogleich zu einem Artikel auf Chessbase: „DSOL: Vorsicht, Rote Türme!”

DSOL 3. Mannschaft: Erster Sieg in der 4. Runde

24.02.2021

In der 4. Runde der DSOL konnte unsere 3. Mannschaft den ersten Sieg einfahren - mit 3:1 gegen den TSV Lengfeld.

Als erstes wurde es an Brett 2 spannend, wo Volker im Morra-Gambit einen Bauern ins Geschäft gesteckt hatte und von Glück sagen konnte, dass sein Gegner taktisch nicht auf der Höhe war; dieser glaubte einen Läufer erobern zu können, übersah aber dabei einen Springerabzug mit Qualitätsverlust und stand bald auf verlorenem Posten. Schließlich konnte Volker im 25. Zug mattsatzen.

Als nächstes konnte Louis in ein Endspiel mit Läufer gegen Springer abwickeln, wo er bald den zu weit vorgepreschten gegnerischen h-Bauern erobern konnte und mit dem Vormarsch der Freibauern auf dem Königsflügel die Partie bald darauf gewann.

Derweil konnte auch Roman am Spitzenbrett einen Bauern einstreichen, war aber dann zu gefräßig und übersah beim vermuteten Qualitätsgewinn leider einen Turmverlust mit Mattfolge.

Mittlerweile hatte auch Fabian ein klar gewonnenes Turmendspiel erreicht. Von zeitweise sechs Mehrbauern konnte er problemlos zwei wieder hergeben, worauf die übrigen nicht mehr aufzuhalten waren.

Unsere 3. Mannschaft spielt in der 11. Liga Gruppe B. Wie im Vorjahr werden wir zeitnah auf diesem Kanal berichten, wie es unserem Team ergangen ist.

Nächste Runde: Mittwoch, 3. März, 19:30h: Werder Bremen IV - RTA III

Zu den bisherigen Ergebnissen und unserer Mannschaftsaufstellung mit allen Ersatzspielern bitte auf den Titel klicken.

DSOL 4. Runde: RTA 1 gewinnt gegen Stader SV

23.02.2021

Als erstes war Guillermo fertig, dem wieder einmal eine Musterpartie gelang, keine Chance für Dittmann. Danach gewann ich meine Partie gegen Bargsten, ein günstiges Turmendspiel, in dem sich allerdings beide Seiten brutale Schnitzer erlaubten. Damit stand es 2-0 und das war auch ziemlich genau der Augenblick, in dem Andreas´ Gegner Hilck seine Gewinnstellung mit Mehrfigur versemmelte und ein Dauerschach zulassen musste. Damit war die Sache auch bereits erledigt, sollte man denken. Aber an Brett 1 wurde erbittert weiter gefightet. Die Partie von Stefan gegen den starken FM Vöge, ein superkomplizierter Königsinder, wogte hin und her bis man eine bauernlose Stellung Turm+Springer (Vöge) gegen Turm (Krämer) erreichte, bekanntermaßen ein technisches Remis. Beide Parteien spielten da bereits auf Inkrement, daher rechnete sich Vöge wohl noch Gewinnchancen aus. Da war er bei Stefan aber genau an der falschen Adresse. Nach 50 Zügen wurde die Partie automatisch Remis gegeben, damit lautete der Endstand 3-1 für RTA.

Hier geht es zu den Partien vierten Runde, die leichte Kommentierung beruht auf Computereinschätzungen bzw. Varianten.

Unsere 1. Mannschaft spielt in der 2. Liga Gruppe B. Wie im Vorjahr werden wir zeitnah auf diesem Kanal berichten, wie es unserem Team ergangen ist.

Nächste Runde: Freitag, 5. März, 19:30h: SG Porz II - RTA I

Zu den bisherigen Ergebnissen und unserer Mannschaftsaufstellung mit allen Ersatzspielern bitte auf den Titel klicken.

Großes Interesse für "Gewinnen gegen Titelträger"

18.02.2021

16 Spieler und Spielerinnen interessierten sich für Margaritas Tipps am Mittwoch, 17. Februar, abends via ZOOM. An drei Partien gegen GM Alexander Colovic (Regionalliga 2019), WGM Elena Köpke (Mannschaftspokalsieg gegen Garching) und WGM Olga Bably (Moskauer Open 2018) zeigte sie, wie man entweder aus einer Stellung heraus, in der man schlecht steht oder sich zumindest schlecht fühlt, trotzdem noch erfolgreich bleibt, oder wie man eine in der Eröffnung gewonnene gute Stellung zum Gewinn verwertet. Überraschend war ein Sieg in der Bayer. Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaft 2020 gegen den kürzlich verstorbenen GM Markus Stangl. Es war auch mal nett, einige Schachfreunde zwar nur am Bildschirm, aber mal ohne Maske zu sehen.

 

Stellung aus Khrapko - J. KöpkeEine Stellung aus Khrapko - J.Köpke, legendäres Halbfinale im Mannschaftspokal gegen Garching

Marharyta präsentiert via Zoom

Beim Präsentieren via Zoom

Vereinsmeister 2020: Simon Ritzka – Vereinsblitzmeisters 2020: Florian Ries

25.01.2021

Der Vorstand hat im Laufe des Monats Dezember beschlossen, Vereinsmeisterschaft und Vereinsblitzmeisterschaft beim aktuellen Stand (nach der nur teilweise gespielten Runde 6) abzubrechen und die Platzierung nach der letzten Tabelle (siehe Newsletter 2020/11-2 vom 28.11.2020) zu vergeben:

Vereinmeisterschaft 2019/20:

1. Platz: Simon Ritzka mit 5,5 Punkten aus 6 Spielen

2. Platz: Ralf-Michael Großhans mit 4,5 Punkten aus 6 Spielen

3. Platz: Florian Ries mit 4,0 Punkten aus 6 Spielen

Die Spieler mit dem größten Sprung von seinem niedrigeren Setzlistenplatz auf einen höheren Tabellenplatz sind Wolfgang Wesely (12 → 4) und Helmut Lederer (30 → 22), neben dem Gast Ulf Hennig (31 → 9).

Der Vereinsblitzmeister 2019/20 wurde durch die drei gespielten drei Quartalsblitzturniere ermittelt: Blitzmeister ist danach Florian Ries! Platz 2 geht an Wolfgang Wesely, Platz 3 an Herbert Schunk.

Herzlichen Glückwunsch an alle und darauf, dass es wieder eine einigermaßen „normale” nächste Saison 2021/22 geben wird.

DSOL - Deutsche Schach Online Liga 2021

12.01.2021

Nachdem die Meldefrist verstrichen ist, steht fest, dass wir bei der in der 2. Januarhälfte beginnenden zweiten DSOL-Saison mit drei Mannschaften starten werden. Dank der Initiative der Mannschaftsführer unserer 1. und 5. Mannschaft, Andreas Beyerlein und Michael Dietlmeier, kommen zwei DSOL-Mannschaften zustande, deren Kern jeweils aus Stammspielern eben dieser 1. bzw. 5. Mannschaft besteht. Dazwischen steht noch eine ziemlich heterogene 2. DSOL-Mannschaft, bestehend aus Spielern, die sich auf den Aufruf von Klaus Eisfeld gemeldet haben.

Insgesamt 385 Mannschaften haben sich bei der DSOL angemeldet, also deutlich mehr als in der vorigen Saison. Dabei tritt unsere 1. Mannschaft in der 2. Liga Gruppe B an und trifft in der 1. Runde am Freitag 22. Januar auf einen alten Bekannten, Rochade Augsburg. Die 2. Mannschaft kommt in der 6. Liga Gruppe D zum Einsatz und trifft in der 1. Runde am Montag 18. Januar auf Tigerli Aachen. Die 3. Mannschaft hat in der 11. Liga Gruppe B in der 1. Runde ein Freilos. Los geht's erst in der 2. Runde am Mittwoch 3. Februar gegen Alzenau 2. Wie im Vorjahr werden wir zeitnah auf diesem Kanal berichten, wie es unseren Teams ergangen ist.

Seite : previous_img  1 / 19  next_img
Powered by CMSimpleRealBlog

Nächste Termine:

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben